Bewusstseinserweiterung Dr. Mazur
deutschpo polsku

Seit 10 Jahren, um die Zeit der Sommersonnenwende, an den längsten Tagen des Jahres, organisiere ich Wandertage mit Lichtmeditationen in den deutschen Alpen (Wettersteingebirge).

Am 21. Juni haben wir am meisten Sonnenlicht, die Sonne ist am weitesten nach Norden gekommen und steht um 12 Uhr am höchsten Punkt des Firmaments. Wir stehen dann auf dem höchsten Berg Deutschlands, auf der Zugspitze. Einen Tag später: die Sonne ist bereits auf dem Weg zurück nach Süden und wir auf dem Weg zurück nach Hause.

Die Nahrung wird auf einer licht-meditativen Weise manifestiert.
Es wird nicht gehungert, Körper und Seele werden gründlich gereinigt durch:

  1. die stundenlange Bewegung (die enorme Zufuhr von reiner Bergluft beschleunigt die Verbrennung von Giftstoffen)
  2. das Trinken vom reinen Quellwasser (Substanzen, die nicht in den Organismus hingehören, werden mit Harn und Schweiß ausgeschwemmt)
  3. die Lichtmeditationen (wir werden satt und lichtdurchflutet).